Intressantes aus der Weh Weh Weh Welt

Kategorie: Best of Web (Seite 2 von 5)

Ich habe es gerade ausprobiert und hei es funzt super! Cyberclean ist eine Slimy artiges Material. Ja genau wie dieses zähflüssige blubber Slimy welches alle Kinder so cool finden.
Einfach auf die Tastatur drücken und es nimmt den ganzen Schmutz zwischen den Tasten weg.
Wer hat‘s erfunden? Nicht Ricola, aber es ist eine Schweizer Erfindung!

» zu haben bei geschenkbox.ch

 

775 0

Webdienst um Dateien über den Browser auszutauschen

Jetbytes ist eine Website, der einzelne Dateien mittels Webbrowser zwischen zwei Computer direkt austauschen kann, egal, in welches Netzwerk sich die PCs befinden und ohne die Datei irgendwo hochladen zu müssen. Daher wird sie auch nirgends zwischengespeichert.
Funktioniert erstaunlich gut.
Sicherheit? Echt keine Ahnung, ob dies zu Problemen führen kann?
Ansonst eine super Idee!

***NACHTRAG***
Wie ich gerade dank Flagfox bemerke, ist der Server von JetBytes in Russland. Das muss nichts heissen ...

» JetBytes

Jetbytes

Der sechste Sinn – DIGITAL

Kennt ihr die Szene aus dem ersten Terminator? Noldi schaut einen Mann an und über seine Roboteraugen, sieht er alle nötigen Informationen, wie zum Beispiel die Kleidergrösse der Person die ihm gegenüber steht. Oder er sieht eine Auswahl an Antworten auf die Frage, die ihm das Gegenüber gestellt hat. Nun kommt diese Technologie auch für uns.
Hier wird ein System gezeigt, der über 4 Finger und ein am Körper getragener Projektor gesteuert wird. Ich muss gestehen, das ich mühe habe dies hier in Wörter zu fassen, daher nehmt euch die 8 Minuten und schaut euch das Video an.

The Future Is Now!

» gesehn bei GIZMODO.com

Website mit WOW Effekt

Die Designbude Whitevoid aus Berlin hat eine Flash-Site gestaltet, die es wirklich in sich hat. Man sieht einfach immer, wo man ist.
Man hat also, wie in einem SiFi Film, sozusagen die totale Übersicht. Was heisst sozusagen? Nein, man HAT die totale Übersicht.
Ist das die Zukunft?

» whitevoid.com **sorry link korrigiert***

wow

Reisen mit Zukunft

Letztes Jahr erhielt Jochen Mundiger den KPMG Tomorrow's Market Award 2008 [Die Ziele rund um den "KPMG Tomorrow's Market Award" sind: Technologien mit hohem Marktpotenzial zu erkennen und Innovationen und Forschung zu Förden ]
Jochen Mundiger entwickelte ein Portal zur effizienten und umweltfreundlichen Reiseplanung: routerank.com. Mit einem Klick finden Sie die schnellste und bequemste Reisemöglichkeit (Flugzeug, Zug, Bus, Auto, zu Fuss) mit dem geringsten CO2-Ausstoss.

homeLeafWie komme ich mit dem geringsten CO2 Ausstoss und am effizientesten von einem Ort zum andern?

Routerank zeigt bei der Abfrage die Verbindung aller denkbaren Transportmittel und berücksichtigt den Preis, die Schnelligkeit und die Umweltauswirkungen (CO2 Ausstoss). Die voraussichtliche Reisedauer und den CO2-Ausstoss lässt sich so auf einen Blick vergleichen.

Das Portal befindet sich noch in der Betaphase. Was für die finale Version bei der Auswertung wünschenswert wäre, ist die Berücksichtigung der Anzahl Reisende.

Deutlich wird hier im Vergleich, das die Kosten im Verhältnis zum CO2 nicht stimmen, sprich: dass es zum Teil einiges billiger ist, mit dem Auto statt mit dem Zug zu fahren, obwohl der CO2 Ausstoss dabei 10 bis 20 Mal höher ist. Genua dies ist schon lange und erst recht in Zukunft unser grosses Problem. Die Frage ist also, muss das Zugfahren billiger oder das Autofahren teurer werden?

Ich habe Kurs meinen CO2 Ausstoss für den Arbeitsweg ausgerechnet. Dabei würde ich mit dem Auto für hin und zurück 12 kg CO2 ausstossen. Man stelle sich das vor, jede Woche ganze 60 kg CO2.
Mit dem Zug wäre ich bzw. bin ich, den ich benutze die Bahn, bei ca 1 kg pro Tag. Das gibt einem doch zu denken!

» routerank.com

routerank

The Big Picture

Bei Pixelgangster gefunden:

Habe es zwar schon lange im Feedreader, aber hier noch nicht erwähnt.

The Big Picture ist ein Fotoblog mit tollen und aktuellen Pressebilder in hoher Auflösung von dem Webseitenbetreiber boston.com. Die Pressebilder werden von der Zeitung The Boston Globe gestellt, die diese Fotos von verschiedenen Agenturen beziehen.

Anschauen lohnt sich!

Finde ich auch!

» The Bic Picture

bigpic

Und der Schal bleibt dran!

André Marty, Korrespondent des Schweizer Fernsehen steht mittendrin. Mittendrin (so weit es geht) im Gaza-Krieg welches zwischen Israel und den Palästinenser tobt.
Dieser Konflikt lässt mich nicht kalt und deswegen verfolge ich das ganze auch bei der Tagesschau auf SF 1. Dabei bin ich froh, dass es solche Menschen wie André Marty gibt, die nicht ohne Risiko versuchen unabhängig und objektiv über diesen Krieg zu berichten.

Über ein Artikel beim Tagesanzeiger Online, bin ich nun auf André Martys Internetblog gestossen und bin dankbar noch weiteres zu erfahren, was so nicht in der Tageschau erscheint.
Martys Blog ist jedenfalls eines der interessantesten die ich in den letzten Jahren gefunden haben.

In seinem Letzten Eintrag schrieb Marty noch zum Schluss:

Derweil kommt aus der Redaktion in der fernen Schweiz die dringende Bitte, doch auf ein Halstuch zu verzichten, mache mich irgendwie zum Palästinenser, einer meint gar zum Taliban...

Ich kann darüber nur den Kopf schütteln. Aber André Marty kam der Bitte der Redaktion nicht nach und in der heutigen Tagesschau erschien er wieder mit Schal. BRAVO!

» www.andremarty.com

marty

André Marty mit Schal (wie heute in der Tagesschau auch)

mp3count.com ein neues Musikdownloadportal

Allofmp3 ist tot, mp3sparks ist oft schlecht erreichbar und die Zahlungsmodalität kompliziert. mp3sale dagegen funktioniert immer noch prima.

Neu nun gesellt sich mp3count dazu. Das Layout ist allofmp3 ähnlich und alles Drum und Dran ebenfalls. Die Preise ebenso. „Mobi - Lift Me Up“ gibt es bereits ab 81 US Cents, andere Alben bis ca. $ 2.70, aber alles scheint unter $ 3.- zu sein.
Es wird immer schwieriger für die Musikindustrie gegen solche Anbieter vorzugehen. Ich finde das prima 🙂

» mp3count.com

mp3count

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 iRAFF

Theme von Anders NorénHoch ↑

iRAFF