Intressantes aus der Weh Weh Weh Welt

Samsung Galaxy S – nach einer Woche

samsung galaxy s i9000 android-smartphone 2Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, wirklich ein Computer in der Hand zu halten. Alles, was ich vorher an Handys hatte, waren im Vergleich nur mobile Telefone. Obwohl ich schon vor Jahren mit dem Samsung SGH-i320 sehr zufrieden war, ist es ein Quantensprung zum Samsung Galaxy S. Eigenartig ist allerdings das Gefühl, dass das alte SGH-i320 von Frühjahr 2007 mir schon uralt vorkommt, obwohl es erst 3 Jahre alt ist. Aber das ist heute wohl einfach so. Ob dass so auch gut ist, das ist eine andere Diskussion.
Mein Handy ist vor allem zum Organisieren im Einsatz. Das war mit dem alten Samsung auch so und funktionierte da fast besser als bei meinem letzten Handy, das HTC-Diamond. Mit dem Galaxy S hat man wirklich das mobile Büro in der Hand. Praktisch alles ist möglich.

Samsung oder iPhone?
Das ist wohl die erste Frage die aufkommt, wenn es um Handys dieser Kategorie geht. Ich habe diesbezüglich etliche Artikel durchgelesen und eine Mehrheit favorisiert den Galaxy S von Samsung. Ich denke allerdings das man mit beiden gleich glücklich wird. Das iPhone ist nun mal kultiger und mit seinem Alugehäuse klar schöner. Allerdings sieht das Samsung ja nicht hässlich aus, im Gegenteil. Aber es hat „nur“ ein Plastikgehäuse. Ich setzte das Wort nur absichtlich in Anführungszeichen, weil ich nicht einsehe, was an einem Plastikgehäuse schlecht sein soll? Ein anderer Unterschied sind die etwa 700‘000 Apps für das iPhone im Gegensatz zu den (nun schon) 100‘000 für Android.
Die zwei markantesten, aber nicht unwesentlichen Unterschiede betreffen zum einen das Betriebssystem und zum anderen den Preis. Samsung setzt auf Android 2.1, welches sich bald auf Android 2.2 updaten lässt und der Preis liegt zurzeit bei etwas CHF 550.- im Gegensatz zu den CHF 999.- des iPhone. Dieser Preisunterschied wird wohl so manchen dazu bringen, das Android-Handy von Samsung zu kaufen. Android Handys werden in nächster Zukunft jedenfalls enormen Boomen.

Alternativen zum Samsung Galaxy S
Als Alternative zum Samsung Galaxy S gibt es auch das HTC Desire, das sogar unter CHF 500.- zu haben ist. Wie gut aber das Samsung Galaxy S ist, zeigt auch der Umstand, dass die Gerüchteküche gewaltig am Brodeln ist und man davon redet das Google jetzt doch einen Nachfolger zum Nexus hat und der wird von Samsung kommen und dem Galaxy S ähneln.
Ich kann jedenfalls den Samsung auf alle Fälle weiter empfehlen und denke, das Android dem iPhone das Wasser abgraben wird.

PS: Wenn einer sein iPhone zuckt, zucke ich mein Samsung und sage: „Meiner ist grösser“. Das macht zwar nicht so viel aus (4“ gegenüber 3.5“) aber macht Spass es sagen zu können 😉

5 Kommentare

  1. Paddy

    Sieht chic aus. Ich muss mir diese Android-Geräte jetzt dann doch mal genauer anschauen.

  2. Thomas

    Ich habe in den letzten Jahren eigentlich zu den Apple Telefonen gegriffen, mich aber vor 2 Wochen für das Galaxy S entschieden.

    Nun kann ich sagen, dass es für die meisten Businessanwendungen sehr gut geeignet ist, was mich jedoch stört, das es im Vergleich zu meinem Iphone 3GS leider einfach nicht ausreichend qualitativ verarbeitet ist.

    Vielleicht ist es auch nur mein Empfinden, aber in ein Smartphone mit Iphone Haptik hat das Galaxy S leider nichts gemein. Ich denke ich würde es mir nicht noch einmal kaufen.

  3. RAFF

    Hmm, ja wenn ich mein Handy jeweils mit dem meiner Freundin oder dem des älteren Sohnemanns vergleiche, brauchen die eigentlich eher ein Panzergehäuse. Ich nicht.
    Ich wüsste gerne aber was du genau damit meinst? Ich habe kein Qualitätsproblem bis jetzt bei der Verarbeitung feststellen können.
    Klar ein Handy, welches man nicht öffnen kann, kann man anders, robuster verarbeiten. Aber das Samsung, im Unterschied zum iPhone, soll man ja öffnen können.
    Was genau ist dir bei der Qualität den aufgefallen? Ist sicher für andere auch ein Kauf oder Nichtkaufargument.

  4. ipaz

    Das Galaxy ist ein Abklatsch vom iPhone 3GS. Nur schon aus diesem Grund würde ich dem Samsung die Rote Karte zeigen. Sorry, ein Unternehmen, welches sich als 2 grösster Handyhersteller schimpft, eine billige Kopie (das Samsung wirkt nun mal billiger) eines 2 jährigen iPhone’s herstellt und dies als nonplus Ultra vermarktet, sollte man boykottieren. Auch wenn das Amoled Display und die Android Software Top ist, reicht es für mich nicht aus um ein solches Produkt zu kaufen.

    Und betreffend der Grösse: iPhone User wissen: size doesnt matter!! Oder frag einfach mal ne Frau ;-))

  5. RAFF

    Es bestreitet niemand (mehr), dass Apple mit dem iPhone die Handywelt ein wenig revolutioniert hat. Auch wenn anfangs man der Meinung war, andere bieten mehr. Apple hat es einfach besser gemacht. Punkt.
    Wenn man den Samsung Galaxy S aber als Abklatsch des iPhone bezeichnet, dann ist das wohl nur Neid. Neid, weil zum einen Samsung, hardwaremässig Spitzenleistungen bietet, Android interfacemässig dem iPhone OS at least ebenbürtig ist und zum anderen weil es das alles für den halben Preis eines iPhone gibt.

    Warum gibt es Leute die behauptet, dass der Samsung billig wirkt? In Wahrheit ist es so das, wenn man das iPhone 4 in der Hand hält, das Gefühl kriegt ein Backstein zu halten. Wirklich nicht übertrieben. Das Mehrgewicht liegt zwar nur bei 20g, dennoch ist es spürbar und nicht wirklich angenehm. Zudem ist es eckiger, optisch vielleicht schöner aber in der Hand unangenehmer.

    Und zur Grösse: Size doesnt matter? Sagen das nicht vor allem die, die einen kleinen haben?
    ho ho ho… nicht ernst nehmen 🙂

    Ach noch wegen Kopie:
    weisst du noch wie Steve Jobs von Xerox, die grafische Oberfläche für den Mac kopiert hat? Rote Karte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 iRAFF

Theme von Anders NorénHoch ↑

iRAFF