Intressantes aus der Weh Weh Weh Welt

Ende März 2011 will Sony die 3.5“ Floppy-Disk nun auch im Heimatland Japan wegen sinkender Nachfrage aus dem Handel nehmen.

2002 hatte Sony einen Rekordabsatz von 47 Millionen verkaufter Floppy-Disks allein in Japan. 2009 waren es nur noch 12 Millionen. Ausserhalb Japans ist Verkauf mittlerweile fast komplett eingestellt. Zu den nennenswerten Absatzmärkten zählt nur noch Indien.

1981 hatte Sony als die ersten 3,5″-Disketten als Alternative zu den noch flexiblen 5,25″-Disketten auf den Markt gebracht.
Schon Ende der 90er Jahre begannen die ersten Hersteller, Rechner ohne Diskettenlaufwerk zu liefern. Apple machte 1998 mit seinem iMac den Anfang. Aus modernen PCs ist das Diskettenlaufwerk heute längst verschwunden.

Die Firma Verbatim will vorerst noch am Verkauf von 3,5″-Disketten festhalten. Europaweit setzt das Unternehmen noch ein bis zwei Millionen Stück pro Monat ab – vor allem nach Russland und in den ehemalige Staaten UDSSR.

Für Nostalgiker bleiben bald nur noch einem die Notizblöcke in Disketten Look übrig:

disk

3 Kommentare

  1. Roger

    Und wo kriegt man diese Blöckli her.

  2. RAFF

    Leider (noch?) nirgends. Ist nur eine Prototyp eines Designer, soviel ich jedenfalls rausgefunden habe…

  3. Gilly

    Leb wohl liebe Diskette *sniff*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 iRAFF

Theme von Anders NorénHoch ↑

iRAFF