iRAFF

Intressantes aus der Weh Weh Weh Welt

RSS Feed in Homepage einbinden

RSS to JavaScript ist ein kostenloser Dienst zur Einbindung eines beliebigen RSS-Feed in eine Website.
Einfach RSS Feedlink eingeben, gewünschte Anzeigen anklicken und Javascript generieren. Den Script kann man per copy and paste in die gewünschte Site einbauen.
Als Beispiel seht ihr hier im Blog oben rechts die neusten News von swissinfo.org.

» RSS to JavaScript

Rss

 

4 Kommentare

  1. Ungünstig an JavaScript Lösungen ist, dass dabei bei jedem Seitenaufruf die RSS Datei neu vom entfernten Webserver aufgerufen werden muss, was kostbare Ladezeiten kostet. Mit minimalen PHP Kenntnissen kann man den Code auf http://homepage-werbung.de/rss-newsfeed-auf-homepages-einbinden/ auf seiner Homepage einbauen. Dieser benutzt eine Cache-Datei und wirkt sich deshalb nicht negativ auf die Ladezeiten aus. Man ist damit unabhängig von Drittanbietern und weil es weniger als 15 Zeilen Code sind ist es auch eine der einfachsten Lösungen.

  2. Ungünstig an JavaScript Lösungen ist, dass dabei bei jedem Seitenaufruf die RSS Datei neu vom entfernten Webserver aufgerufen werden muss, was kostbare Ladezeiten kostet. Mit minimalen PHP Kenntnissen kann man den Code auf homepage-werbung.de/rss-newsfeed-auf-homepages-einbinden/ auf seiner Homepage einbauen. Dieser benutzt eine Cache-Datei und wirkt sich deshalb nicht negativ auf die Ladezeiten aus. Man ist damit unabhängig von Drittanbietern und weil es weniger als 15 Zeilen Code sind ist es auch eine der einfachsten Lösungen.

  3. Mit guten PHP Kenntnisse kann man sogar noch viel mehr machen!
    Sorry für mein Sarkasmus, aber dieser Tipp richtet sich an Leute mit fast keinen Kenntnissen.
    Trozdem Danke für deinen Hinweis!

  4. Gern geschehen! Gute PHP-Kenntnisse braucht man dafür auch nicht. Wer in dem PHP Code die RSS-Beispiel-Adresse durch seine gewünschte RSS-Feed-Adresse ersetzen kann, braucht auch nur noch eine Datei auf seinem Server anzulegen und den Code dort rein zu kopieren.

    Ok, man muss natürlich bei der PHP Lösung noch ein paar weitere Sachen machen, wie das Anlegen eines Cronjobs und noch nen Code in eine zweite Datei einbinden. Ich selbst bin Softwareentwickler und hatte ehrlich gesagt hier jetzt auch nicht dran gedacht, dass solche Dinge nicht jedem geläufig sind.

    Daher dann jetzt noch der Nachtrag: Etwas mehr ‚IT-Gefrickel‘ wirds mit der PHP Lösung also schon.

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 iRAFF

Theme von Anders NorénHoch ↑

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!