Hinweis: Dies ist ein von trigami.com vermittelter bezahlter Eintrag.


Die Betreiber von netzwelt.de sind mit dem eigenen Online-Musikdienst aus dem Betastadium raus und lancieren die Plattform gleich in neuem Gewand.
Der H² media factory GmbH ist eine wirklich guter Onlinedienst gelungen der nach eigenen Angaben
"…auf den Verkauf von Independent Musik konzentriert2 Und das ohne Kopierschutz! 600.000 Songs stehen zurzeit zur Verfügung. Bis Ende Jahr will akuma.de 1.000.000 online haben.

Sehr gute finde ich hier die Möglichkeit in jedes Musikstück reinhören zu können. Das haben zwar alle aber hier funktioniert dies erstaunlich schnell. Kaum auf dem Abspielknopf gedrückt ertönt der Song auch schon.
Zudem besitzt akuma.de eine Community-Funktion, die ich persönlich allerdings nicht brauche. Kaum habe ich mich angemeldet, war schon einer Jungen Frau namens "albo" als Freundin in meinem Profil. Kommt mir seltsam vor!

Negativ an akuma ist die Tatsache (wie bei den meisten Dienste dieser Art), das mp3sparks.com, mp3stor.com usw. fast alle Internationale Künstler online anbieten, während bei akuma.de es "nur" eine Auswahl ist. Allerdings findet man hier Künstler die man sonst nirgends (auch auf mp3sparks nicht) findet.

Eine sehr gute Idee ist die Einbindung von akuma tv die Videoclips als Appetizer anbietet. So machte mich auch der Videoclip von "Scala & Kolacny Brothers" an. Ich klickte daher auf die dazu verlinkte CD und verglich dann den Preis.
Bei akuma.de kostet der Download der ganzen CD 11.49 €, bei Amazon kostet die CD 16.95 €. Der Preis von akuma.de ist somit OK.
Zum Vergleich: bei mp3sparks.com kostet der Download der ganzen CD in höchster Qualität (320 kbps) nur $ 2.95. Da kann kein Onlinedienst im Westen mithalten, auch akuma.de nicht. Dafür ist dieser Dienst garantiert legal.
Allerdings ist mir dabei leider etwas Negatives aufgefallen. Der Clip zeigte eine Liveaufnahme vom Song der Nirvana "Smells like teen spirit" und genau dieser Song ist auf der verlinkten CD nicht drauf. So etwas darf nicht passieren!

Ebenfalls negativ ist mir Aufgefallen das ich bei der Suche unter Künstler A-Z zum Beispiel die Band "Hooverphonics" aufgeführt ist, beim klick darauf erscheint allerdings eine 404 Fehlermeldung "Die gewählte URL ist auf unserem Server nicht bzw. nicht mehr vorhanden." Kinderkrankheiten?

Sehr gut wiederum sind Seiten wie die mit den Software Empfehlungen. Hier wird nicht auf irgendeine unbekannte Software oder eine Eigenprodukt hingewiesen, sonder auf wirklich nützliche und verbreitete Tools verlinkt (die man vielleicht noch nicht kennt?).
Auch ist eine Auflistung von MP3 Player im Test ist vorhanden (nein der neue iPod Touch ist nicht dabei).
Last but not least gibt es auch noch Gratis MP3 zum downloaden!

Fazit:
Alles im allem wirkt akuma.de sehr durchdacht. Wer legale Musik kaufen will und dies nicht in Russland, der findet ein deutschsprachigen Online-Musikdienst der zu fairen Preisen Musik ohne Kopierschutz anbietet, Community-Funktionen besitz und interessante Informationen zu MP3 Player und MP3 Software bereithält. Zudem muss man keine Software installieren und die Songs sind im standard MP3 Format und somit überall abspielbar.
Akuma.de gibt sich wirklich mühe mehr als nur eine Downloadportal zu sein.

» akuma.de

akuma.jpg